Monat: November 2016

Das 1. Adventswochenende der Urfelder Adventsfenster

 

Das 1. Adventswochenende 2016 war ein wunderbarer Beginn der Urfelder Adventsfenster.

Der Urfelder Weihnachtsmarkt am Samstag, als das größte Adventsfenster angekündigt,

war ein sehr vergnüglicher Auftakt. Mit sehr schönen Buden bestückt und großem Besucherandrang

machte er seiner Tradition alle Ehren.

Ebenfalls exzellent war der „eigentliche“ Auftakt der Urfelder Adventsfenster, das Fenster der Familie Doering.

Pünktlich um 17 Uhr erstrahlten zwei schön geschmückte Fenster zum Weidenweg.

Familie Doering hatte aber deutlich mehr zu bieten. Sie öffneten nämlich wirklich ein „Türchen“ und zwar das Tor zum Hof.

Und dieser Hof war nicht nur weihnachtlich geschmückt und bot ein Zelt mit Glühwein und Leckereien.

das Zentrum bildete ein Feuerkorb, in dem die brennenden Holzscheite eine wunderschöne winterlich,

vorweihnachtliche Stimmung verbreitete. Es hätte nur noch der Schnee gefehlt. Alle Besucher waren sich sofort einig,

es hätte nicht schöner sein können!

Das zweite Adventswochenende (3.12./4.12.) verschönern jetzt die Familie Schlappa (Samstag, 3.12. 18:00 Uhr Rheinstraße 10)

und die Familie Gripp (Sonntag, 4.12. 17:00 Uhr Ehlenstraße 17). Am dritten Adventswochenende laden dann die Familien Keilhau

(Samstag, 10.12. 18:00 Uhr Ubierweg 26) und Engels (Sonntag, 11.12. 17:00 Uhr Auf der Trift 128) zu ihren Fenstern ein.

Das Abschlusswochenende (17./18.12.) gestalten die Familien Engels (Samstag, 17.12. 18:00 Uhr Rheinstr. 77) und Klein

(Sonntag, 18.12. 17:00 Uhr Eburonenweg 32).

Alle Informationen sind in der beiliegenden Karte zusammengefasst. Hängen Sie sie sich ans Pinbrett,

damit Sie kein künftiges Fenster verpassen. Die Urfelder Adventsfenstergestalterfamilien freuen sich auf Sie!

 

Urfelder Adventsfenster

                                                                  

 

Einige Urfelder haben sich zusammengetan, um den schönen Brauch des Adventsfensters

auch in Urfeld zu etablieren. In unserem 1. Jahr wird daher an jedem Adventswochenende

2016 ein schönes Adventsfenster eröffnet werden. Neben dem Bestaunen des Fensters bietet

die Eröffnung insbesondere die Möglichkeit zum Plausch mit anderen Besuchern, sodass man

viele neue Leute kennenlernen kann bzw. lange nicht mehr gesehene Bekannte nochmal trifft.

Die Veranstaltungen sind offen, d.h. jeder ist eingeladen. Und wie immer in Urfeld kommt die

Gastlichkeit nicht zu kurz.

Es beginnt am Samstag, 26.11. mit dem größten Adventsfenster, dass Urfeld zu bieten hat,

dem Weihnachtsmarkt. Am Sonntag, 27.11. um 17:00 Uhr eröffnet die Familie Doering das

erste private Adventsfenster auf dem Weidenweg 16. Das zweite Adventswochenende

(3.12./4.12.) verschönern die Familie Schlappa (Samstag, 3.12. 18:00 Uhr Rheinstraße 10)

und die Familie Gripp (Sonntag, 4.12. 17:00 Uhr Ehlenstraße 17). Am dritten Adventswochenende

laden die Familien Keilhau (Samstag, 10.12. 18:00 Uhr Ubierweg 26) und Engels (Sonntag,

11.12. 17:00 Uhr Auf der Trift 128) zu ihren Fenstern ein. Das Abschlusswochenende

(17./18.12.) gestalten die Familien Engels (Samstag, 17.12. 18:00 Uhr Rheinstr. 77) und Klein

(Sonntag, 18.12. 17:00 Uhr Eburonenweg 32). Alle Informationen sind in der beiliegenden

Karte zusammengefasst. Hängen Sie sie sich ans Pinbrett, damit Sie kein Fenster verpassen.

Wir freuen uns auf Sie!

16. Weihnachtsmarkt in Urfeld am 26.11.2016

In diesem Jahr öffnet der Weihnachtsmarkt um 14:00 Uhr seine Pforten

 

Der Ortsausschuss Urfeld veranstaltet in diesem Jahr zum 16. Mal den Urfelder Weihnachtsmarkt.
Die Kita Zwergenhaus, unsere Vereine und viele Andere freuen sich darauf,

mit zahlreichen Gästen die Adventszeit stimmungsvoll zu beginnen.

Im Laufe des Nachmittags werden uns die Musikfreunde Urfeld,

mit vorweihnachtlichen Melodien auf die Weihnachzeit einstimmen.

 

Gegen 17:30h erwarten wir den Besuch des Nikolaus,

der für die anwesenden Kinder eine kleine Überraschung bereit hält.

Die Gewinner stehen fest.

Nach dem Martinszug freuen sich die Kinder auf einen Weckmann vom Hl. Sankt Martin

Die Erwachsenen freuen sich vielleicht über die Gewinne der Martinslose.

Ob Sie auch gewonnen haben erfahren Sie hier

 

Seit nunmehr 45! Jahren verkörpert Matthias Bierth die Rolle als Hl. Sankt Martin.

 

Wenn jemand sagt „Ich mache für Euch den Sankt Martin“, dann ist das schon toll.

Wenn aber jemand seit 45 Jahren diese Rolle lebt und den Kinder, nicht nur die Geschichte,

sondern auch die Werte des Hl. Sankt Martin vermittelt. Dann ist das schon etwas ganz besonderes.

Wir sind sehr dankbar, einen so tollen Menschen für dieses Amt zu haben.

Vielen Dank Matthias Bierth.

 

 

 

Doppelkonzert der Musikfreunde Urfeld

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén